Die Vindobona fährt wieder von Graz nach Berlin

Ein bisschen Nostalgie ist wieder auf der Schiene, der Blaue Blitz kehrt zurück: Ab 16. Juni fahren die ÖBB mit einem modernen Railjet von Graz über Prag und Dresden nach Berlin.

Dieses Stück Nostalgie muss man im Zusammenhang sehen, die jetzt eingesetzten Waggons und Triebwagen sind modern, komfortabel und verfügen über viele Annehmlichkeiten wie Wifi, Toiletten und ein modernes Bordrestaurant.
Dank dieser neuen Verbindung erhält die Stadt Graz mit Dresden und Berlin zwei neue internationale Ziele. Die neue Verbindung ist auch ein zusätzlicher Zug zwischen Wien und Berlin. Von Graz aus wird Prag viel näher sein.

” Lesen Sie mehr über Graz
” Mehr über Wien lesen

Anreise- und Abreisezeiten Vindobona

Die Reisezeit zwischen Graz und Berlin beträgt knapp 11 Stunden, der Zug verlässt Graz um 10.26 Uhr und kommt um 21.54 Uhr am Hauptbahnhof in Berlin an. In umgekehrter Richtung verlässt der Zug Berlin um 6:17 Uhr und kommt um 17:33 Uhr am Grazer Hauptbahnhof an. Der Zug wird in Kürze abfahren.

Die Züge fahren in einem Joint Venture zwischen České dráhy (Tschechische Bahnen), der ÖBB und der Deutschen Bahn.
Wer sein Zugticket rechtzeitig bucht, kann eine sogenannte Sparschiene kaufen, mit der man für knapp € 65,- von Graz nach Berlin fahren kann. Die Verbindung kann wahrscheinlich auch mit einem Interrail-Ticket gebucht werden.

Geschichte der Vindobona

Die Zugverbindung hat eine lange Geschichte. Zwischen 1957 und 2014 gab es bereits eine Verbindung mit diesem Namen. Vindobona ist der lateinische Name für Wien. Im Jahr 1957 bestand diese Verbindung bereits zwischen Wien, Prag, Dresden und Berlin.

Im Jahr 2001 kam der deutsche Hafen Hamburg hinzu und 2009 wurde die Verbindung bis Villach erweitert. Leider wurde die Verbindung aufgrund mangelnden Interesses und der schwierigen Zusammenarbeit zwischen den Bahngesellschaften im Jahr 2014 eingestellt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.